Tavernenabend-13-06-2015-Bilder

Tavernenabend-13-06-2015-Bilder

Hier findet Ihr neue Bilder von unserem Tavernenabend-13-06-2015-Bilder

Tavernenabend-13-06-2015-Bilder
Unsere bildhübschen Schankmaiden.

Alle Bilder könnt Ihr hier finden.

Tavernenabend-13-06-2015-Bilder Chronik

Und so geht die Chronik weiter.

Am Morgen hatte es noch kräftig geregnet. Doch schon bald zogen die schweren Wolken Richtung Gebirge ab und schufen Platz für helle Quellwolken, die gemächlich am blauen Himmel entlang zogen. Die Sonne ließ das gefallene Nass in dichten Dunstschwaden aufsteigen und an mancher Stelle konnte man den Eindruck erlangen, es würde Nebel aufziehen. Doch noch bevor die ersten Gäste in die Taverne einkehrten, war es ein schöner und warmer Tag geworden.

Bei der Anreise wurden bedauerlicherweise unbedarfte Wanderer auf dem Weg zur Taverne ausgeraubt. Doch tapfere Recken machten sich auf die Räuber zu stellen und das gestohlene Gut zurück zu holen. Aus Dank gab es von der jungen Maid, die zu den Ausgeraubten gehörte, Kuchen und der Rest des Tages konnte genossen werden.

In Hinsicht auf das bevorstehende Sommersonnenfest wurde auch an der Taverne der Aushang des Markgrafen Wassilis Frey angeschlagen, in dem von einem Turnier die Rede war und tatsächlich gab es einige der Gäste, die bereit waren, an den freundschaftlichen Wettstreit mit Schwert, Schild und Stab teilzunehmen. Es wurde gekämpft, gewettet, gelacht, getrunken und gesungen und durch den großartigen Barden, der nicht nur seine Lieder zum Besten gab, wurde später auch in der Arena getanzt.

Den gesamten Abend über glomm die Glut in den Kohlebecken und in der Luft lag der Duft von Grillwürstchen und Rippchen. Ausgelassen wurde gefeiert und getrunken, was wohl auch wieder dazu führte, dass einige der Gäste in den Kellergewölbe krochen, um den Geheimnissen auf die Spur zu kommen. Tatsächlich schaffte man es die Barriere zu beseitigen und man fand weitere Gänge und Räume mit merkwürdigen Dingen. Doch leider fand man auch Kreaturen der Dunkelheit, welche jedoch erfolgreich bekämpft wurden.

Der Rest der Nacht sollte dann nur noch gefeiert, gegessen und getrunken werden. Der letzte Gast verließ die Taverne im Morgengrauen.

gez. Giacomo

Verfasser der Chronik

 facebook_button twitter-logo    Tavernenabend - 13.06.2015 - Bilder